Philip Joschko ist promovierter Diplom-Informatiker und arbeitet als freier Unternehmensberater, IT-Projektmanager, Dozent, Software-Architekt und Workflow-Entwickler.

Eine Maschine so zu entwickeln, dass sie Arbeiten für uns erledigt, begeistert ihn ebenso wie das frühzeitige Erproben von technologischen Trends. Deswegen hat er früh das Programmieren erlernt und später ein Studium der Informatik absolviert. Mit dem Schwerpunkt “Informatiksysteme in Organisationen” und dem Nebenfach “Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie” hat er den Grundstein für die Motivation seines späteren Berufslebens gelegt. Seine Grundhaltung ist, dass sowohl Organisationsstrukturen als auch Informatiksysteme immer die Bedürfnisse von Menschen befriedigen müssen.

Seit mehr als 10 Jahren beschäftigt er sich professionell mit der Analyse, Modellierung und Unterstützung von Prozessen. Zum einen hat er als Wissenschaftler an der Universität Hamburg mehrere industrienahe Forschungs- und Entwicklungsprojekte fachlich geleitet. Hierzu gehörten die Entwicklung eines Workflow-Systems für den Emissionsrechtehandel sowie die intensive Analyse von Instandhaltungsprozessen in deutschen Offshore Windparks. Im Rahmen seiner Forschungsarbeiten im Bereich Business Processes wurde er im August 2014 von der MIN-Fakultät der Universität Hamburg zum Dr. rer. nat. promoviert.

Parallel zu seinen wissenschaftlichen Arbeiten hat er seit 2008 seine Selbständigkeit aufgebaut. Dabei erfüllt er eine Vielzahl von Rollen: Seminarleiter, Business Analyst, Process Analyst, BPM Consultant und Software-Architekt. Seine Tätigkeitsfelder und bisherigen Projekte stellt er Ihnen auf dieser Webseite vor.

Sportlich hat er eine Vorliebe für Extremhindernisläufe – Ausdauer, Teamgeist und Einsatzbereitschaft sind bei ihm entsprechend ausgebildet. Beim Sportfechten hingegen trainiert er seine Konzentration und das strategische Denken auch in hitzigen Situationen.

Philip Joschko
Dr. Philip Joschko